Einverständniserklärung zur Impfung gegen Covid-19

Folgende Personengruppen müssen eine unterschriebene Einverständniserklärung ins Impfcenter mitbringen:

Jugendliche

Für Jugendliche bis 16 Jahre ist sowohl für die Grundimmunisierung wie auch für die Boosterimpfungdie die schriftliche Zustimmung einer erziehungsberechtigen Person erforderlich. Laden Sie die Einverständniserklräung herunter und geben Sie das ausgedruckte und unterschriebene Formular Ihrem Sohn/Ihrer Tochter zum Impftermin mit:

Schwangere Frauen

Schwangere Frauen, die sich noch im ersten Trimenon befinden (1.-13. Schwangerschaftswoche), müssen eine Einverständniserklärung Schwangere unterschreiben. Ein ärztliches Attest ist nicht erforderlich.

Zweite Auffrischimpfung zu Reisezwecken

Wird eine zweite Boosterimpfung zu Reisezwecken gewünscht, so ist für Personen unter 80 Jahren vor der Impfung ein Gespräch mit dem Impfarzt sowie eine Einverständniserklärung 2. Auffrischimpfung notwendig. 

Zweite Auffrischimpfung für Personen ab 80 Jahre

Weil Swissmedic die 2. Auffrischimpfung offiziell noch nicht zugelassen hat, braucht es für die weitere Auffrischimpfung (Booster) eine Einverständniserklärung 2. Auffrischimpfung über 80 Jahre.