Impfstoffe

In der Schweiz sind aktuell vier Impfstoffe zugelassen. Generell empfehlen wir Ihnen die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (Pfizer/BioNTech oder Moderna). Diese Impfstoffe bieten den bestmöglichen Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung und deren möglichen Folgen.

Sind Sie über 18 Jahre? Dann können Sie sich mit dem Vektorimpfstoff von Janssen oder mit dem Proteinimpfstoff von Novavax impfen lassen, falls Sie aus medizinischen Gründen keinen mRNA-Impfstoff erhalten können oder mRNA-Impfstoffe ablehnen.

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der eingesetzten Impfstoffe in der Schweiz und wie viele Impfdosen für die Grundimmunisierung nötig sind.  

BAG Tabelle Impfstoffe

Impfstoff Janssen

Der vom Pharmakonzern Johnson & Johnson entwickelte vektorbasierte Impfstoff Janssen wird insbesondere erwachsenen Personen empfohlen, die aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna und Pfizer/BioNTech) geimpft werden können.

So können Sie sich mit dem Impfstoff Janssen gegen Covid-19 impfen lassen:

  • Der Impfstoff ist für Personen ab 18 Jahren zugelassen, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können (Allergien etc.) oder aus persönlichen Gründen alle Impfstoffe ablehnen, die auf der mRNA-Technologie basieren.
  • Der Impfstoff wird nicht für Schwangere und Stillende empfohlen.
  • Für die Impfung müssen Sie sich registrieren und den Impfstoff Janssen bei der Anmeldung wählen. Für die Impfung mit Janssen ist nur eine Impfdosis für die Grundimmunisierung notwendig. Für die Impfung und die Boosterimpfung braucht es eine Anmeldung. Walk-In ist nicht möglich.
  • Der Impfstoff Janssen wird im Kanton Solothurn ausschliesslich in den beiden kantonalen Impfzentren Selzach und Olten angeboten. Bitte überprüfen Sie unter Öffnungszeiten Selzach oder Öffnungszeiten Olten, an welchen Tagen der Impfstoff Janssen angeboten wird.
  • Das Covid-19-Zertifikat ist nach der Erstimpfung mit Janssen 22 Tage nach der Impfung gültig.
  • Die Boosterimpfung (Auffrischimpfungen) mit Janssen wird auf Anmeldung angeboten. Es wird für die Auffrischung eine Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen. Die Boosterimpfung kann 2 Monate nach der Erstimpfung gemacht werden.

Impfstoff von Novavax

Der Impfstoff von Novavax ist ein sogenannter Protein-Impfstoff, der im Gegensatz zu den auf der mRNA-Technologie basierten Impfstoffen in einem traditionellen Verfahren hergestellt wird. Nuvaxovid zeigt eine ähnliche Wirksamkeit wie die mRNA-Impfstoffe: einen kurzfristigen Schutz vor Infektionen, einen langfristigen vor schweren Verläufen. Der proteinbasierte Impfstoff kommt primär bei Personen zum Einsatz, die aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff geimpft werden können. Er steht aber auch anderen Impfwilligen zur Verfügung.

Wie bei mRNA-Impfungen sind zwei Dosen im Abstand von etwa vier Wochen nötig. Eine Novavax-Impfung ist für Personen ab 18 Jahren und nur auf Anmeldung möglich. Schwangeren und stillenden Frauen wird der Impfstoff nicht empfohlen.

Der Impfstoff von Novavax wird im Kanton Solothurn ausschliesslich in den beiden kantonalen Impfzentren Selzach und Olten angeboten. Bitte überprüfen Sie unter Öffnungszeiten Selzach oder Öffnungszeiten Olten, an welchen Tagen der Impfstoff Nuvaxovid angeboten wird.

Die Impfung mit Nuvaxovid ist in den Impfzentren Selzach und Olten ab Mitte August möglich.