Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Die Möglichkeit, sich ausserhalb von Familie und Schule mit Gleichaltrigen treffen zu können, bildet eine Grundvoraussetzung für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Angeboten der Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA), die das gesundheitliche und soziale Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen fördern, kommt deshalb gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Krise eine zentrale Bedeutung zu.

Im Rahmen der Covid-19-Verordnung besondere Lage vom 23. Juni 2021 (Stand am 26. Juni 2021) kam es auch zu weitreichenden Lockerungen für Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Gemäss Art. 21 Covid-19-Verordnung besondere Lage besteht für Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen mit Jahrgang 2001 oder jünger neu einzig die Pflicht, ein Schutzkonzept zu erarbeiten und umzusetzen.

Eine Zusammenstellung der wichtigsten Regeln für die offene Kinder- und Jugendarbeit findet sich auf der Webseite des DOJ.

Jugendverbände

Die Lockerungen des Bundesrates haben auch Einfluss auf die Aktivitäten der Jugendverbände. Diese gelten weiterhin als kulturelle und sportliche Aktivitäten gemäss Art. 20 der Covid-19-Verordnung.

Die aktuellsten Informationen zu den geltenden Regeln finden sich auf den jeweiligen Webseiten der nationalen Verbände der Jubla, Pfadi und Cevi.

Kinder- und Jugendlager (Ferienlager)

Kinder- und Jugendlager sollen durchgeführt werden können. Wichtig ist dabei, dass bei der Durchführung verantwortungsbewusst mit den Risiken umgegangen wird und die geltenden Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus berücksichtigt werden.

Die wichtigsten Infos für die Durchführung von Lagern finden sich in den Richtlinien für Lager mit Kindern und Jugendlichen des SAJV und des DOJ als PDF.

Testen

Weiterhin wird dringend empfohlen, dass sich alle Teilnehmenden sowie die Leitungs- und Betreuungspersonen vor Beginn des Ferienlagers testen lassen. Bei länger andauernden Lagern gilt: jede Woche testen lassen.

Die wichtigsten Infos dazu finden sich hier.

Covid-19-Fall im Ferienlager

Bei Fragen zu positiven Testungen und Fällen in einem Ferienlager gibt die Hotline des Kantons Solothurn Auskunft:

Montag bis Freitag (von 8 bis 18 Uhr):
Tel. 032 627 20 01 oder Mail

Nur am Wochenende:
Mail