Bewilligung private Testzentren

Bewilligungsverfahren private Testzentren

Der Betrieb eines Testzentrums im Kanton Solothurn ausserhalb von bewilligten Laboratorien oder Arztpraxen, Apotheken, Spitälern, Alters- und Pflegeheimen und sozialmedizinischen Institutionen sowie Organisationen der Krankenpflege und Hilfe zu Hause bedarf einer kantonalen Betriebsbewilligung (Art. 24 Abs. 4 Bst. e Verordnung 3 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus [Covid-19-Verordnung 3; SR 818.101.24]). Pro Standort ist eine Betriebsbewilligung notwendig.

Das Gesuch ist von der Betreiberin bzw. vom Betreiber unterzeichnet und unter Beilage der erforderlichen Unterlagen per E-Mail an corona.massentest@ddi.so.ch einzureichen. Nach der Einreichung und Prüfung der Unterlagen erhält das Testzentrum bei einer positiven Beurteilung eine Betriebsbewilligung. Diese kann befristet oder unter Auflagen erteilt werden. Das Testzentrum darf erst nach Erhalt der Betriebsbewilligung in Betrieb genommen werden. Das gilt auch für Betreiberinnen und Betreiber, die bereits in einem anderen Kanton über eine Betriebsbewilligung verfügen sowie Betreiberinnen und Betreiber, die ein bestehendes Testzentrum übernehmen möchten. 

Das Merkblatt «Anforderungen für den Betrieb von Covid-19-Testzentren im Kanton Solothurn» kann hier heruntergeladen werden.